WEINIG Kunden auf Wolke 7: Stahl goes digital

Die Produktion der Zukunft ist spannend. Es gilt, die physische Welt von „Stahl und Eisen“ mit der digitalen Welt maximal effizient zu vereinen. Das stellt große Aufgaben an den Maschinenbauer und bringt immense Vorteile für den Holzbearbeiter.

Mit Siemens und der Cloud-Lösung MindSphere hat WEINIG seit kurzem einen der leistungsstärksten IT-Anbieter der Welt zum Partner. Aufgabe ist es nun, das gesamte Maschinen-Portfolio auf der Softwareseite so auszustatten, dass es mit der Siemens IoT-Plattform kommunizieren kann. Eine zentrale Rolle dabei spielt die neue Steuerungsgeneration, die aktuell in Entwicklung ist.

Geniales Doppel

Die WEINIG Kunden profitieren von der Digital-Offensive in erster Linie über W4.0 digital. MindSphere liefert dazu die Live-Daten, die für die Maschine gebraucht werden. WEINIG MIndSphere Beirat Dr. Kordt: „Wir wollen Mehrwert generieren und stellen dem Kunden dazu einfache verständliche Tools im Rahmen eines Funktionsbaukastens zur Verfügung. Der Vorteil von Mindsphere ist, dass dieses System weltweit funktionieren wird und nicht wie andere Systeme auf einen einzelnen Dienst wie etwa Microsoft Azure beschränkt ist. Egal, wo er produziert - der Kunde weiß, dass er mit W4.0 digital powered by MindSphere  auf das „richtige Pferd“ gesetzt hat. Mit MindSphere Ready Technologie ist seine Fertigung zukunftssicher, auch wenn er vielleicht aktuell noch nicht so weit im Digitalisierungsprozess ist.

Das Puzzle komplettiert sich

Schon ist ein großer Teil der WEINIG Technologie für das Cloud-basierte System offen. Eine Entwicklung mit wegweisendem Charakter ist die App Suite mit ihrem Maschinenmonitor. Es gibt bereits über 5.000 Installationen weltweit in vielen Sprachen. Gerade wurden vier neue Applikationen integriert. Zentrale Themen sind Produktivität und Instandhaltung im Sinne höherer Maschinenverfügbarkeit. Dazu gehören Analyse und Auswertung von Produktionsdaten sowie vorausschauende Wartung. Dr. Kordt: „Für den Kunden unsichtbar im Hintergrund läuft MindSphere-Technologie, aber das eigentliche Wertvolle für ihn ist das von WEINIG designte Cockpit. Das ist exakt auf seinen Bedarf abgestimmt, denn wir als Weltmarktführer kennen einfach am besten seine Prozesse.“ Langfristig wird die Verbindung mit MindSphere auch Big Data Analysen ermöglichen, d.h. WEINIG wird zum Beispiel bald Assistenzsysteme anbieten können.

Foto:

Perfektes Monitoring: WEINIG App Suite

Downloads

X

Holen Sie sich Vorschub für Ihren Erfolg!

Exklusive Angebote, Messe-Einladungen, kostenlose Tickets, alle Innovationen – viele Vorteile für Ihre Werkstätte. Jetzt bevorzugt erhalten mit dem HOLZ-HER Newsletter.

Jetzt anmelden!