WEINIG Systemlösung: Wie die Kartoffelkiste zur Premiumverpackung wurde

LLC-DOK OOO aus der Region Nizhny Novgorod (Russland) kaufte bei WEINIG CONCEPT eine hochmoderne und vollautomatisierte Fertigungsanlage zur Herstellung von hochwertigen Gemüse- und Kartoffelgroßkisten.

Die Kartoffel, seit mehreren hundert Jahren angebaut, hat sich zu einem wichtigen Lebensmittel entwickelt. Im gleichen Zeitraum wurde auch intensiv über das Lagern der Erdknolle nachgedacht. So ist es kein Wunder, dass sich das Lagern mittlerweile zu einem komplexen und anspruchsvollen Thema, mit Sensorüberwachten und Computergesteuertem Anforderungen entwickelt hat. Heute wird die Kartoffel in Großkisten versehen, mit Sensoren in Temperatur- und Feuchtigkeitsüberwachten Hallen gelagert.

Auch bei unserem Kunden LLC DOK OOO kam der Wunsch auf, eine hochwertige Kiste einsetzen zu wollen. Nachdem selbst Möbelbauunternehmen nicht die hohe Anforderung erfüllen konnten, entschloss sich LLC DOK die Kisten selbst zu fertigen.

Genau an dieser Stelle kam die WEINIG CONCEPT GmbH & Co.KG ins Spiel. Die installierte Anlage produziert 60.000 Kisten pro Jahr und Schicht. Um allen Anforderungen an das Endprodukt gerecht zu werden, kamen Maschinen nahezu aus allen Produktbereichen der WEINIG Gruppe zum Einsatz. 

Das technisch getrocknete Holz wird über eine Schrägentstapelung HighMech E6 der Fertigung zugeführt. Während diesem Prozess wird die Holzfeuchte und Metallhaltigkeit kontrolliert. Das Vorhobeln übernimmt ein Powermat 2400 mit einer Vorschubgeschwindigkeit von bis zu 60 m/min. Um die spätere Eindringtiefe der Nägel in der Holzkiste gleichmäßig ausführen zu können, wird mit einem EasySan+ C400 darauf geachtet, dass keine Äste im Nagelbereich vorzufinden sind. Nach dieser Optimierung erfolgt der Fixlängenschnitt mit einer Durchlaufsäge OptiCut 450 Quantum. Die Fixlängen werden auf einem UniStack sauber gestapelt und der nachfolgenden Nagelportallinie zugeführt. Die Restlängen können auf der Turbo S1000 wieder in gewünschte Längen keilgezinkt werden.

Das Vernageln der einzelnen Komponenten erfolgt auf einer separaten Nagelportallinie der Fa. mba Automation, welche sich auf Sonderlösungen in der Paletten- und Verpackungsindustrie spezialisiert hat. Teilarbeiten und die Übergabe der Komponenten zwischen einzelnen Prozessen erfolgt hier mit einem Roboter. LLC DOK konnte bereits neben dem Eigenbedarf auch mehrere Tausend Großkisten erfolgreich am Markt platzieren.

Die Erfolgsgeschichte ist an dieser Stelle noch nicht zu Ende. Bereits sechs Monate nach Inbetriebnahme der ersten Anlage hat sich der Kunde entschlossen, die vorhandene Kapazität zu verdoppeln. Ende 2018 wird die Anlage erweitert.

Beim Umbau wird der Powermat 2400 durch einen Powermat 2500 mit einem Vorschub von 120 m/min ersetzt. Um die anfallende Holzmenge optimieren zu können, erhält die Anlage eine zweite OptiCut 450 Quantum. Die Fixlängen werden dann auf vier UniStack Stapelautomaten aufgeteilt. Der vorhandene Powermat 2400 wird mit einer Einlauf- und Auslaufmechanisierung zur einer Profilierlinie erweitert. Der gesamte Ablauf wird mit weiteren Maschinen abgerundet.

Nach erfolgter Inbetriebnahme können wir die 120.000 Einheiten in einer Schicht produzieren. Weitere Produkte sind bereits in Planung, was der Kauf einer Presse ProfiPress T 3600 beweist. Auch hier wird der Kunde weiterhin von der Weinig Concept GmbH & Co. KG betreut.

X

Holen Sie sich Vorschub für Ihren Erfolg!

Exklusive Angebote, Messe-Einladungen, kostenlose Tickets, alle Innovationen – viele Vorteile für Ihre Werkstätte. Jetzt bevorzugt erhalten mit dem HOLZ-HER Newsletter.

Jetzt anmelden!